Poldo: Theorie hinter Rojava – kleines Input Referat mit anschließender Diskussion

Spätestens seit der Schlacht um Kobanê, die im September 2014
begann, ist auch in Deutschland das emanzipatorische
Gesellschaftsprojekt in Rojava in das Bewusstsein vieler Menschen
gedrungen. Auch hier hat sich eine große Solidarität mit dem Kampf der
Kurdinnen und Kurden um Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit entwickelt.
Auf diesem Poldo soll es um die theoretischen Grundlagen von Rojava, dem
Demokratischen Konföderalismus gehen. Nach einem kurzen einführenden
Referat gibt es Raum zur Diskussion. Bei ausreichendem Interesse wäre
die Gründung eines Lesekreises denkbar, um die Schriften von Öcalan,
Bookchin, Subcommandate Marcos und weiteren dazu passenden
sozialrevolutionären Autoren und Autor*innen zu studieren.