Konzert: Peter & Der Jazz präsentieren Malstrom

MALSTROM

Malstrom nutzt Klänge und Einflüsse aus Rock, Metal, Nu Metal und elektronischer Musik, und lässt sie durch eine improvisatorische Philosophie und durch komplexe Kompo-sitionen in einem völlig neuen Gewand erscheinen. Der Sound der Band entsteht durch eine Mischung aus Jazz, freier Improvisation und Rockelementen der 90er Jahre. Durch das Fehlen eines Bassinstruments bleibt den Bandmitgliedern keine Ruhe. Die volle, manchmal brachiale Klangfassade wird durch die heftig effektierte 8-Saiter-E-Gitarre, gnadenlose Grooves und Ostinatos, präpariertes Saxophon und weiteren Blasinstrumenten wie Schläuchen produziert. Malstrom sind die Gewinner des Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis 2015. Mit Gitarre, Saxophon und Schlagzeug schaffen Axel Zajac, Salim Javaid und Jo Beyer mehr Farben und Assoziationsräume, als man von der kleinen Besetzung erwartet und haben dabei so viel Spaß an Dekonstruktion, dass aus ihrer Musik ein rundherum humorvoller Kommentar zu den Möglichkeiten des Gegenwartsjazz wird. Grund genug, ihnen den 7. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis 2015 zu überreichen. JazzZeitung